DOG-SCOOTERN / BIKEJÖRING FÜR EINSTEIGER

Foto HP 1

Die Zugarbeit ist keine neue Sportart. Sie erfreut sich heute stetig wachsender Beliebtheit. Denn nicht nur Huskys liegt die Zugarbeit im Blut. Alle Zugsportvarianten haben eines gemeinsam: Bei der intensiven Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund wird das gegenseitige Vertrauen stark gefördert. Die Hunde müssen sich auf ihre Menschen verlassen können und wir Menschen müssen lernen, unseren Hunden Vertrauen entgegenzubringen. Als Beschäftigungsmöglichkeit für unsere Familienhunde spielt es keine Rolle welche Hunderasse zieht oder ob ein oder mehrere Hunde etwas ziehen oder in welchem Tempo gezogen wird. Entscheidend allein ist der Lauf-und der Arbeitswille unserer Familienhunde. Wir haben heute eine grosse Auswahl an neuen, modernen Gefährten, die extra für den Zughundesport entwickelt worden sind und die vielfältige Einsatzmöglichkeiten bieten. Genannt seien hier der Dog Scooter (Trottinett), der Bollerwagen, das Trike, der Sacco Wagen, das Bikejöring und die Zugarbeit ohne Gefährt wie Cani-Cross, Skijöring, Dog-Trekking und Dog-Hiking. Von gemütlicher bis sportlicher Freizeitbeschäftigung ist also alles möglich. In diesem Tages-Workshop bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das nötige Grundwissen und Können zu erwerben, so dass Sie direkt mit dem Zughundesport, speziell dem Dog-Scootern /Bikejöring loslegen und die Faszination Zughundesport mit Ihrem Hund geniessen können. Was brauchen Sie zum Zughundesport – Schwerpunkt Zugarbeit an einer Zugleine: ein geeignetes Gefährt und ein passendes Zuggeschirr. Ausserdem empfehlen wir zu Beginn ein gutes Training unter kompetenter, fachlicher Anleitung.

Voraussetzungen zum Zughundesport:

  • alle Hunde mittlerer und grösserer Hunderassen (ab ca.18 kg) – Mischlinge eingeschlossen
  • der Hund muss ausgewachsen und älter als 1 Jahr sein
  • er muss gesund sein (ev. Tierärztliche Untersuchung um Gelenk-, Kreislauf- oder andere Probleme auszuschliessen)
  • er sollte lauffreudig sein und über einen gewissen Arbeitswillen verfügen
  • er hat einen gewissen Vorwärtsdrang 

Kursinhalt:

  1. Theoretisches Wissen über den Zughundesport – Schwerpunkt Dog-Scootern
  2. Vorstellung der verschiedenen Dog-Scooter
  3. Vorstellung und Erläuterung des Zughunde-Equipments (verschiedene Zuggeschirre, Zugleinen etc.)
  4. Geschirranprobe
  5. Zugübungen mit dem Hund und am Dog-Scooter
  6. umfangreiche Trainingstipps
  7. Führen eines Trainingstagebuches 

LOS GEHT`S………

Wann: Sonntag 03.05.2015

Uhrzeit: 09.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr inkl. kurzer Mittagspause

Ort: Theorie Teil Eichtalstrasse 62, 8634 Hombrechtikon

Teilnahmegebühr: pro Person mit einem Hund CHF 150.00 (inkl. Mittagessen) pro Person mit zwei Hunden CHF 170.00 (inkl.. Mittagessen) Begleitpersonen oder Zuschauer ohne Hund CHF 50.00 (inkl.. Mittagessen)

Referentin: Kathrin Schraven (www.zughundezentrum.ch)

Logo Zughundezentrum

 

 

 

Im Kurspreis enthalten: aussagekräftiges Skript, Trainingstagebuch, Kursbestätigung Verschiedene Dog-Scooter, Zuggeschirre etc. werden für den Workshop zur Verfügung gestellt. Die Zuggeschirre können nach dem Workshop käuflich erworben werden.
Anmelden unter : info@inpunctohund.ch